Verschmutztes Bad putzen mit Hausmitteln – Badewanne reinigen uvm.

Kunstoff Badewanne reinigen HausmittelDas Bad sollte, genauso wie die Küche, in einem sauberen und hygienischen Zustand gehalten werden. Denn Haare im Waschbecken oder auch Kalk in der Dusche machen kein schönes Bild. Um alle Bereiche im Bad ideal reinigen zu können, werden unterschiedlichste Mittel benötigt.

Im Handel werden für diese Zwecke verschiedene Reinigungsmittel angeboten, aber auch diverse Hausmittel können hierfür eingesetzt werden. Der folgende Artikel erläutert, wie das eigene Bad auf Hochglanz gebracht wird und welche Tricks es hierbei gibt. Auf das Toilette reinigen wird im seperaten Artikel noch mehr eingegangen. Folgende Hausmittel sollten bereitliegen, um alle Bereiche des Bades ideal reinigen zu können:

  • Kartoffelwasser
  • Speisesalz
  • Soda
  • Essig
  • Backpulver
  • Haarshampoo
  • Wasser
  • Weichspüler
  • Zitronensaft
  • Terpentin
  • Schlämmkreide
  • Buttermilch
  • Apfelsinenschalen
  • Alte Zeitung
  • Borax
  • Natron
  • Schuhcreme
  • Salmiak

Dusche reinigen Hausmittel

Die Dusche muss in regelmäßigen Abständen gereinigt werden, da sich sonst hartnäckiger Kalk festsetzen kann. Und mit den oben erwähnten Hausmitteln kann man sogar eine verkalkte Glasdusche reinigen. Hierfür wird lediglich etwas Essig und ein weiches Tuch benötigt.

Die Duschwand wird nun eingerieben und anschließend mit klarem Wasser abgespült und abgetrocknet. Im Idealfall sollte nun kein Kalk mehr vorhanden sein. Natürlich kann man auch mit speziellen Reinigungsmitteln eine verkalkte Duschkabine reinigen. Diese sind jedoch vergleichsweise teuer und liefern zumeist auch kein viel besseres Ergebnis als die Essig-Variante.

Zu dem Thema verkalkte Dusche reinigen, gehört aber natürlich auch der Duschkopf. Ist dieser verkalkt und es kommt dementsprechend weniger Wasser aus diesem, muss nicht sofort ein neuer gekauft werden. Auch hier kann Essig helfen, sodass der Duschkopf für eine gewisse Zeit in heißes Essigwasser eingelegt werden sollte. Essig kann übrigens bei anderen Dingen, wie z.B. dem Waschmaschine reinigen ebenfalls sehr hilfreich sein.

Um zu verhindern, dass man beim Duschwand reinigen Kalk entfernen muss, sollte diese nach dem Duschen abgezogen und trocken geputzt werden. In der heutigen Zeit sind die meisten Duschen mit Türen ausgestattet. Wenn jedoch noch ein Duschvorhang vorhanden ist, kann dieser in den meisten Fällen in der Waschmaschine gereinigt werden. Wenn bereits Stockflecken auf dem Vorhang vorhanden sind, können diese ganz einfach mit etwas Natron entfernt werden.

Verstopfte Abflussrohre reinigen

Um zu verhindern, dass Abflussrohre verstopfen, können im Handel sogenannte Ausgussaufsätze gekauft werden. Wenn ein Abflussrohr jedoch bereits verstopft ist, kann abgekochtes Kartoffelwasser helfen. Dieses wird in den Abfluss geschüttet und muss dabei kochend heiß sein.

Zudem kann auch Soda für diese Zwecke verwendet werden. Nachdem es in den verstopften Abfluss geschüttet wurde, muss direkt danach heißes Leistungswasser nachgegossen werden. Soda hat den Vorteil, dass es nicht nur gegen die verstopften Bereiche eingesetzt werden kann, sondern auch eventuelle unangenehme Gerüche entfernt.

Acryl Badewanne reinigen/ Acrylglas reinigen

Das Acryl Badewanne reinigen ist vergleichsweise einfach, da Acryl Schmutz ideal abweist und zudem auch sehr robust ist. So kann man bereits mit einem weichen Schwamm und etwas Spülmittel das Acrylglas reinigen. Hiermit kann man ungefähr einmal wöchentlich die Acryl Badewanne reinigen und auswischen.

Auch kann man mit einem herkömmlichen Allzweckreiniger oder auch etwas Flüssigwaschmittel Acrylglas reinigen. Denn diese Mittel lösen diverse Ablagerungen, wie zum Beispiel Fette von Badeölen, sehr gut auf. Zudem kann man mit Zitronensäure oder auch Essig und Wasser Kalk entfernen und so das Acrylglas reinigen.

Stark verkalkte Fliesen reinigen

Mit der Zeit kann es vorkommen, dass die Fliesen im Bad stumpf wirken und nicht mehr so schön aussehen. Hier kann eine Mischung aus Terpentin und Salz helfen. Hiermit werden die Fliesen eingerieben und anschließend großzügig mit warmem Wasser abgespült. Diese Vorgehensweise ist auch für Waschbecken oder Badewannen sehr wirkungsvoll.

Alternativ kann man auch ein normales Haarshampoo, vermischt mit Wasser, verwenden, um die Fliesen wieder zum Strahlen zu bringen. Zudem kann man auch eine alte Zeitung und Salmiak nutzen, um die Fliesen zu reinigen. Sind auch die Fugen verschmutzt, kann sogenannte Schlämmkreide eingesetzt werden.

Alternativ stellt man sich eine Mischung aus Backpulver und klarem Wasser her und reibt mit dieser die Fugen ein. Anschließend lässt man diese ungefähr eine halbe Stunde einwirken und spült dann wiederum mit klarem Wasser nach.

Duschwanne reinigen und Waschbecken auf Hochglanz bringen

Auch bei der Reinigung von Duschwannen oder Waschbecken müssen nicht zwingend chemische und scharfe Mittel verwendet werden. Denn mit diversen Hausmitteln kann eine weitaus schonendere Reinigung erzielt werden. Hierfür können Sie zum Beispiel Zitronensaft nutzen, indem sie diesen einfach auf den bestimmten Bereich auftragen und den Schmutz und Kalk mit einem weichen Tuch abwischen.

Auch Apfelsinenschalen können Sie für das Kunststoff Badewanne reinigen verwenden. Reiben Sie die Wanne hiermit ein und spülen Sie diese anschließend mit warmem Wasser ab. Eine gute Alternative stellt hierbei eine Mischung aus Buttermilch, Salz und Essig dar.

Um die Badewanne und auch das Waschbecken zu schützen, können Sie in regelmäßigen Abständen Weichspüler auftragen. Dieser lässt Schmutz und Kalk abperlen und sorgt dafür, dass man nicht so oft reinigen muss.

Die unterschiedlichen Badarmaturen können Sie auch mit eine Wasser-Salmiak-Mischung zum alten Strahlen verhelfen. Nachdem Sie die Armaturen mit diesem eingerieben haben, sollten sie mit klarem Wasser abgewischt und anschließend trocken gewischt werden.

Sind bereits diverse Rostflecken an den Armaturen vorhanden, können Sie diese mit einer Mischung aus Borax und Essig entfernen, indem Sie einige Tropfen der Mischung auf ein Tuch geben und den Fleck damit einreiben.

Stark verschmutzte Toilette reinigen

Natürlich sollte auch die Toilette stets in einem hygienischen und sauberen Zustand gehalten werden. Im Vergleich zu den zahlreichen chemischen Mitteln, die Sie für diese Zwecke erwerben können, ist Backpulver eine günstige und vor allem auch umweltschonende Alternative. Geben Sie einen Beutel des Pulvers in die Toilette und lassen diesen nun einige Minuten einwirken.

Eventuell vorhandenen Urinstein können Sie wiederum sehr gut mit Essigwasser oder auch Zitronensäure entfernen. Die Toilettenbrille kann mit herkömmlicher Schuhcreme von Wasserflecken befreit werden. Achten Sie jedoch darauf, dass die Farbe der Creme zu der der Toilettenbrille passt. Mehr hilfreiche Tipps erhalten Sie in dem Artikel zur effektiven Toilettenreinigung.

Fazit zum Badreinigen

Es ist also gar nicht so schwer, das Bad auch mit Hausmitteln wieder auf Hochglanz zu bringen und so können Sie zum Beispiel eine verkalkte Duschwand reinigen, ohne dass Sie zu chemischen Mitteln greifen müssen. Vielmehr sollten Sie die oben aufgelisteten Dusche reinigen Tipps beherzigen, um beim Duschwand reinigen Kalk effektiv zu entfernen. Und auch die anderen Bereiche des Bads können effektiv und zugleich auch schonend mit Hausmitteln gereinigt werden.

Ebenfalls interessant

Stöpsel für das Waschbecken

Abflussstöpsel Ratgeber und Tipps

Der Abflussstöpsel stellt ein nützliches Haushaltsobjekt dar. Mit dem Einsatz des Ablufssstöpsels in Ihrem Waschbecken …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*